Edelstein

Opal

Opal kommt von dem lateinischen "opalus", das wiederum vom griechischen "opallios" abstammt und "eine Veränderung sehen" bedeutet.

Die Struktur der Opale ist einzigartig und besteht aus winzigen Siliziumdioxidschichten, die ein mit Wasser durchsetztes pyramidenförmiges Netz bilden. Der Brechung des Lichts durch die Zwischenräume dieser Sphären verdanken wir das charakteristische Farbspiel des Opals.

Der Opal wird aus Sedimentgestein gewonnen, wobei bis in die Opal-beinhaltenden Schichten (Opaladern) vorgedrungen werden muss. Der Abbau in der Mine so wie auch die Auslese und Reinigung der Rohopale erfolgen weitgehend von Hand.

Der Wert richtet sich nach der Häufigkeit der im Opal zu findenden Farben. Die seltenste und teuerste Farbe ist Rot. Meistens in seinen Abstufungen.

Wird beim Durchblick die Farbe Rot gesehen, dann sind auch alle anderen Farben vertreten. Bei der Bewertung von Opal wird auch die Dicke der Opalschicht, die Schönheit der Zeichnungen und Muster, Schliff, Gewicht und Verarbeitung berücksichtigt.

Aber natürlich gibt es noch die anderen Kriterien. So kann z.B. eine brillante häufiger zu findende Farbe den Opal vielfach teurer werden lassen als eine schwach leuchtende selten zu findende Farbe

überprüfen Diamant

sertificate
sertificate

Diamonds store

Die Expertin für Edelsteine

Die Expertin für Edelsteine

Die 27-Jährige Sofia Keles ist eine vom GIA Absolvierte Gemmologin

Diamanten als Wertanlage

Diamanten als Wertanlage

Diamanten gelten als die härteste Währung der Welt