Edelstein

Topas

Der Topas hat seinen Namen von einer Insel im Roten Meer, welche im Altertum Topazos hieß.

Tatsächlich wurde aber dort ein anderes Mineral, der Olivin, abgebaut, das lange mit dem Topas verwechselt wurde.

Eine andere Erklärung des Namens führt auf das Sanskrit- Wort Tapas zurück, das "Feuer" oder "Leuchten" bedeutet.

Der Topas ist ein fluorhaltiges Aluminium-Silicat, das von den Elementen Eisen und Chrom gefärbt oder teilweise auch behandelt wird, um verschiedenste Farbtöne hervorzurufen.

In Brasilien gibt es große Lagerstätten, in denen besonders große Kristalle gefunden wurden. Weitere wichtige Fundorte liegen in der Tschechoslowakei, Norwegen, Schweden, Japan, Mexiko, den Vereinigten Staaten, Sri Lanka, Birma und Pakistan.

Die Farbe des Topas ist gelb, hellblau, hellgrün, gelbbraun, rötlichbraun, rot, violett und farblos.

Die häufigste Farbe des Topas ist gelb. Andere Farben erhält er durch einen bestimmten Gehalt an Eisen in verschiedenen Oxidationsstufen.

Am wertvollsten sind rosa bis rötlichorange Topas  (Imperial).

Schillernde Farben / Regenbogenfarben werden über das bedampfen des Topas mit Gold erzielt. Diese Edelsteine sind sehr begehrt und erhalten ihre Farbe dauerhaft.

überprüfen Diamant

sertificate
sertificate

Diamonds store

Die Expertin für Edelsteine

Die Expertin für Edelsteine

Die 27-Jährige Sofia Keles ist eine vom GIA Absolvierte Gemmologin

Diamanten als Wertanlage

Diamanten als Wertanlage

Diamanten gelten als die härteste Währung der Welt